CBD-Hanfoel ist derzeit in aller Munde. Das Cannabidiol (CBD) ist einer der Wirkstoffe der Hanfpflanze, dem eine ganze Menge an gesundheitsfördernden Eigenschaften nachgesagt werden. Nach umfangreichen Recherchen haben wir zu diesem Themengebiet ebenfalls einen starken Partner gefunden.

Cannabis ist kein Wundermittel. Cannabis und seine Wirkstoffe bieten jedoch bei vielen chronischen Erkrankungen neue und effiziente Lösungsansätze.

Wusstet ihr, dass ein Teil eures Körpers nach der Cannabis-Pflanze benannt ist? Das sogenannte Endocannabinoide System ist für unsere Gesundheit und - im Krankheitsfall - für unsere Genesung essenziell.

Die wichtigsten Rezeptoren im Endocannabinoiden System.
Es gibt den Cb1 Rezeptor und den Cb2 Rezeptor. Je nach dem wo diese liegen erfüllen Sie Ihre Aufgaben.

Gehirn CB1
Herz cb1 und cb2
Leber Cb1 und Cb2
Verdauung cb1 und cb2
Keimdrüsen cb1 und cb2
Haut cb1 und cb2
Abwehrsystem cb2
Peripheres Nervensystem cb2
Knochen Cb2

Wie ihr sehen könnt, ist das Endocannabinoide System für viele Bereiche zuständig. Hauptaufgabe die Aufrechterhaltung der inneren Balance, der sogenannten Homöostase.

Wer zu wenige Endocannabinoide hat, hat dort Schmerzen, wo er keine haben sollte.

Cannabinoide beeinflussen Körper, Geist und Seele.